Impressum
GoTo:
CaBiBu Home
 
Domain erwerben Optimismusbarometer   
 
Lesezeichen [ Kontakt Info QR-Code WetterOnline ]So 30 April 2017 05:06:46


 Café BilderBuch.Berlin.Pressespiegel.
--


Unter vertrauten Fremdlingen
Das Café BilderBuch ist seit vielen Jahre beliebter Kulturtreffpunkt

Adelheid Gehringer

SCHÖNEBERG. Nach über einem Jahrzehnt ist das Café BilderBuch in der Akazienstraße 28 eine feste Szenegröße.

"Schreiben ist meine Leidenschaft", sagt Adelheid Gehringer. Tatsächlich trifft man sie häufig hier am Laptop. Dann tippt sie Wörter hinein, die sich zu Dramen oder Krimis zusammenfügen. Das Café ist quasi Gehringers Wohnzimmer. "Wobei es mit 300 Quadratmetern schon ein wenig groß geraten ist", so die Eigentümerin, die auch ihre eigene Zeitung herausgibt. Dem "Akazienblatt" kann man das Programm entnehmen.

Eigentlich sollte es ja mal ein Zeitungsladen werden, erzählt Gehringer. Sie gab ihren gut bezahlte Beruf auf, um sich den Traum zu verwirklichen. Als sie die Räume sah, kam ihr jedoch eher ein Café in den Sinn. Im Kopf hatte sie auch schon das unkonventionelle Einrichtungskonzept. "Mehr als drei Monate tingelte ich durch die Trödelläden dieser Stadt", erinnert sich die 61-Jährige. Das Ergebnis ist eine gemütliche und doch unorthodoxe Wohnzimmer-Atmosphäre, denn Gehringer mixte mutig Stühle, Sessel, Tische und anderes Mobiliar aus unterschiedlichen Epochen und noch unterschiedlicheren Stilrichtungen. Keine Sitzgruppe, die nicht aus lauter Fremdlingen besteht: Da gesellt sich ein grasgrün bezogener Sessel zu einer lindgrün gestreiften Garnitur mit Ohrenbacken. Daneben könnte man auf blühenden Dessins Platz nehmen oder in eine edel einfarbige Polsterung versinken. Wendet man den Blick von der aparten Bestuhlung hinauf zur Wand, so bemerkt man im großen Salon lange Regalreihen voller Bücher - und daneben eine Bühne. Die bespielte im Jahr der Eröffnung die Tanzkapelle "in flagranti" von Paul Esslinger. Seitdem vergeht fast keine Woche ohne Auftritte von Sängern, Songwritern und Instrumentalisten.

Erstmals wird am 5. Oktober eine Talkshow unter dem Titel "Wer ist Gabi" stattfinden. Der Schauspieler und Moderator Frank Sandmann unterhält sich dann mit seinen "Stars" und dem Publikum, für die musikalische Untermalung sorgt Volker Sondershausen am Flügel. Die Serie soll monatlich fortgesetzt werden. Als eines der beliebtesten Ensembles im Café hat sich das Trio "Die Heck-Mecks" für den 7. Oktober angekündigt. Die Schauspielerinnen Wendy Kamp und Anna Tappe Kohler, sonst am Theater des Westens, und Ulrike Stürzbecher, die sonst Oscarpreisträgerin Kate Winslet ihre Stimme leiht, werden mit Musik von den Fifties zu den Seventies und wahnwitzigen Dialogen unterhalten. Beginn ist jeweils 20 Uhr, Eintritt frei. Infos unter www.cafe-bilderbuch.de. KW (Karolina Wrobel)

Quelle: Berliner Woche (Schöneberg), KW 39 - 29. September 2010, S. 4.

--
 [ Home | Top ]
Der Inhalt dieser Seite wurde am 22.05.2016 um 15.58 Uhr aktualisiert.
Navigation Tagesangebote Karte Programm Infos Stadtplan Tour Sitemap Suchen Pressespiegel Who's Who Outdoor Pinnwand Gästebuch Haikus Impressum Home
 
   Café BilderBuch * Berlin
© 2003, 2017 Franz-Josef Hücker. All Rights Reserved.
Send Page Print Page Meet Friends follow us on twitter RSS Feeds & Podcasts